Südtiroler Küche vegetarisch

2585.jpg.thumb-380x550-keepratio

Karin Longariva: Südtiroler Küche vegetarisch

Löwenzahn Verlag

Preis: 24,95 €

„Südtiroler Küche köstlich vegetarisch, raffiniert und modern!“

Worum geht’s?  Wenn man zum ersten Mal in Südtirol ist, hat man oft den Eindruck, dass hier die Zeit stehen geblieben ist. Nicht dass es hier keine Autos, Fernseher oder Internet gibt, nein das ist alles da, aber Land und Leute haben sich die Tradition erhalten. Man findet kaum moderne Neubauviertel, die überall gleich aussehen, sondern die Häuser fügen sich mit ihrer wunderschönen ladinischen Bauweise harmonisch in die beindruckende Landschaft.

Es gibt noch viele „Tante-Emma“-Lädchen und Handwerksbetriebe und vor allem eine fülle

qualitativ erstklassiger regionaler Produkte, wie Wurst, Käse, Obst und Wein, die hier erzeugt und in köstlichen traditionellen Rezepten verarbeitet werden. Genau deshalb hat die Südtiroler-Küche in aller Welt einen erstklassigen Ruf!

Aber auch hier hat sich in den letzten Jahren viel getan und moderne Einflüsse, haben Einzug gehalten und auch die Südtiroler-Küche in den letzten Jahren entscheidend geprägt.

Schön das Karin Longariva, dass zum Anlass genommen hat, ein wunderschönes Kochbuch mit kreativen vegetarischen Rezepten zu schreiben, in dem auch ein „Südtiroler-Smoothie“ nicht fehlen darf.

 Was ist drin?  Die erfahrene Köchin und Lehrköchin Karin Longariva zeigt, wie viele wunderbare vegetarische Gerichte fürs ganze Jahr die Südtiroler Küche zu bieten hat – und wie einfach und kreativ man regionale Spezialitäten vegetarisch variieren kann.

 Hier treffen bodenständige, bäuerliche Rezepte auf mediterrane Frische und moderne Einflüsse. Die einfachen und gut strukturierten Anleitungen sind häufig durch nützliche Tipps ergänzt und machen die 80 präsentierten Rezepte zu interessanten alltagstauglichen Kombinationen. Hier spürt man sofort, da hat jemand sehr viel Expertise und Erfahrung und Liebe in die Entwicklung der kreativen Rezeptkombinationen gesteckt, die allesamt ihre Südtiroler Wurzeln nicht verleugnen, doch sich geöffnet haben, für neue kreative Einflüsse, die dem Zeitgeist entsprechen.

Alles super? Bei einigen wenigen Rezepten ist aber Erfahrung und Improvisationstalent gefragt, nicht alles hat gleich auf Anhieb so funktioniert, wie es sollte. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und das Konzept ist für mich stimmig und probieren geht halt immer über studieren.

Jedes Rezept wurde wunderschön bebildert von Rita Newman, so dass man sofort Lust bekommt, den „Wildkräutersalat mit Honigmarinade“, die „Kresseknödel“auf geschmortem Spargel“, die „Topfengnocchi mit Bärlauchsauce“, das „bunte Tomatenfladenbrot“ oder die herrliche „Buttermilchtarte mit frischen Beeren“ selbst auszuprobieren.

Wer ist die Autorin? Karin Longariva hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Nachdem sie viele Jahre an der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung unterrichtet hat, leitet sie heute den Bereich Küche und Gastro in einem mehrfach ausgezeichneten Genussmarkt in Bruneck und ist Autorin mehrerer Kochbücher. Sie ist Expertin für regionale und gesunde Küche und verwöhnt ihre Gäste täglich mit saisonalen alpin-mediterranen Gerichten.

Was ist besonders? Karin Longariva hat es geschafft, ein tolles modernes Südtiroler-Kochbuch zu schreiben, dass nicht nur die Vegetarier begeistern wird. So was ist nur möglich wenn, Expertise, Gespür, Erfahrung und Kreativität sich vortrefflich ergänzen und das vorliegende Buch, ist der beste Beweis dafür!

Fazit: Endlich ein modernes Südtiroler-Kochbuch, das darauf verzichtet, nur alte Klischees herunterzuleiern und wirklich auf dem Kochbuch-Markt bislang gefehlt hat! Gerne hätte ich auch den 5. Stern noch vergeben, wenn eben alles super gewesen wäre. Trotzdem ist das Buch für mich ein echter Gewinn! Seien wir ehrlich, im „Netzzeitalter“ geht alles schneller, ist in jedem Fall viel bunter und Perfektion ist auch nicht immer eine erstrebenswerte Maxime, weil manchmal eben auch langweilig, was zählt sind Engagement und Herzblut und das ist sehr viel vorhanden im schönen Buch von Karin Longariva!

Advertisements