Cheesecakes, Pies & Tartes

9783442393015_Cover

Cynthia Barcomi: Cheesecakes, Pies & Tartes

Food-Fotos: Maja Smend

Mosaik Verlag

Preis: 18,99 €

Bei Amazon bestellen!

 „Wie geht der perfekte N. Y. Cheese-Cake – oder Geheim-Rezept inklusive“

 Eine Frau die was kann – oder der Kuchen mit dem alles begann!

Barcomi_Cynthia_300dpi_17_Dennis Williamson.jpg

© Dennis Williamson

 Cynthia Barcomi hat zwei große Leidenschaften: New York, wo sie viele Jahre gelebt hat und ihre Liebe für amerikanisches Gebäck. Fern der Heimat in Berlin, war ihre Sehnsucht nach dem Geschmack ihrer Kindheit, der Beginn einer einzigartigen Karriere und mittlerweile ist daraus ein kleines Imperium geworden, deren Ikone Cynthia Barcomi selbst ist. Mit ihrem neuen Buch entführt sie uns in die köstliche Welt der Cheesecakes, Pies & Tarts, folgerichtig sind die Fotos zum Buch auch in New York entstanden. Außerdem lüftet sie jetzt in ihrem sechsten Buch ein wohlgehütetes Geheimnis: Sie teilt mit uns jetzt ihr berühmtes Rezept für den ultimativen American Cheese-Cake, denn bislang konnte man diesen nämlich nur in einem ihrer Cafés genießen.

Was ist drin – oder Tipps und Rezepte von einer Expertin!

 Zu Beginn des Buches gibt’s von der „Baking-Queen“ den Schlüssel zum Erfolg für einen vollkommenen Cheesecake oder einen perfekten Pie. Außerdem gibt es knapp 80 leckere und kreative Rezepte für Cheesecakes, Pies & Tartes, Cheesecakes-Bars (Cheesecake-Schnitten), alles sowohl mit und ohne Gluten, als auch mit amerikanischem Touch oder mit europäischem Gusto, entweder süß oder herzhaft, mit oder ohne Form gebacken.

 Das Geheimnis wird endlich gelüftet – oder ein Cheesecake zum Niederknien!

 American Cheesecake habe ich noch nie selbstgemacht, denn bislang habe ich mich dem Hype um amerikanisches Backwerk immer entzogen. Aber beim Lüften des „N. Y. Cheesecake“-Geheimnis wollte ich unbedingt dabei sein, wo kann man das besser lernen, als von der „Miss N.Y. Cheesecake“, denn Cynthia Barcomi ist Deutschlands unangefochtene Meisterin in dieser Sparte.

Ich habe diesen Ausflug sehr genossen, denn das Endergebnis war so was von lecker! Das Geheimnis beginnt mit dem richtigen Boden, der in den USA aus „Graham Kracker“ besteht, die bei uns nur schwer zu bekommen sind. Cynthia Barcomi hat eigens dafür ihre eigene Teigvariante aus Mehl,Weizenvollkornmehl und einem kleinen Anteil Kleie entwickelt.

Das Rezept ist ebenso köstlich wie geling sicher, außerdem praktisch, es gibt auch eine Variante für eine kleine Form (15 cm). Mir gefällt das, wir sind nur zu zweit und unter der Woche essen wir so gut wie gar keinen Kuchen.

Außerdem waren Cynthias Tipps zum Abkühlen des Bodens vor der Weiterverarbeitung und ihr Hinweis zur Kühlzeit des fertigen Kuchens für mich als Anfänger Gold wert!

Was gibt es sonst noch- oder mit der „Baking Queen“ auf neuen Pfaden quer durch Europa!

 Im Kapitel „Homemade in Europe“ zeigt uns die Autorin ihre neuen Ideen für leckere Tarte Tatin, nämlich eine „Pinapple Tarte Tatin“ und eine „Banana Tarte Tatin“ und öffnet damit die Tür zu ganz neuen Geschmackserlebnissen. Bei ihrer Version der „Linzer Tart“ hat sie sich sowohl von ihrer Großmutter als auch von ihrer Tante Mildred leiten lassen und sowohl Mandeln als auch Haselnüsse für den Teig verwendet.

Super dass sie auch eigene Ideen hat europäische Klassiker modern und kreativ zu interpretieren, das hat mir ausgesprochen gut gefallen!

Gluten-Free auch das hat Frau Baromi drauf!

Bei ihren „Berry Cornflake Cheesecake Bars“ zeigt uns Cynthia dass sie auch glutenfrei spielend und köstlich drauf hat, denn der Teig besteht hier aus Kokosflocken und Cornflakes. Insgesamt gibt es fast 10 Rezepte, die eindrucksvoll dokumentieren, dass wir es bei ihrem neuen Buch wirklich mit einem modernen Backbuch zu tun haben!

„Hello Miss American-Pie“ – oder die Kunst einen leichten und blätterigen Teig selbst herzustellen!

 Ich habe Cynthia Barcomis Rezept „My Familiy’s Best Apple Pie” an Ostern als Dessert für unser Osteressen gewählt und meine Familie war begeistert: der Teig blättrig durch ein wenig Schmalz im Teig und gleichzeitig auch mit derselben Menge Butter für einen herrlich buttrigen Geschmack. Ich habe hier jetzt wirklich Blut geleckt und als nächstes steht der köstliche „Lemon-Meringue Pie“ von Cynthia an!

Flexible Portionsgrößen sind heutzutage unerlässlich!

 Nicht nur beim „N. Y. Cheesecake“ sondern auch bei weiteren Rezepten erweist sich die Autorin als vorausschauend, denn viele Rezepte wurden für eine kleine Backform (15 cm) entwickelt, denn nicht jeder von uns hat eine Großfamilie am Tisch sitzen.

Wer sind die Autoren?

 Cynthia Barcomi, geboren in Seattle, hat schon als kleines Mädchen für ihr Leben gern gebacken. 1994 eröffnete sie in ihrer Wahlheimat Berlin die Barcomi’s Kaffeerösterei, 1997 folgte das Barcomi’s Deli. Beide sind heute Kultläden und in der Hauptstadt die allererste Adresse für New York Cheesecake, Blueberry Muffins oder Monster Brownies. Cynthia lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Berlin.

 Ulf Meyer zu Kueingdorf studierte Kunst und Kommunikationsdesign und ist Gestalter, Autor und Herausgeber von Büchern über Kunst, Lifestyle und Gesellschaft. Er arbeitet als Art- und Creative Director für Film, Musik und Werbung.

 Fazit: Cheesecakes, Pies & Tartes hat mich überzeugt und mir sehr gut gefallen! Auch als nicht ausgewiesener Fan amerikanischer Back-Kultur war ich vom N. Y. Cheesecake absolut begeistert, denn der war große Klasse! Insgesamt mein erstes Buch von Cynthia Barcomi, aber sicherlich nicht mein letztes denn ich weiß jetzt dass Frau Barcomi nicht nur weiß was sie will, sondern auch wie es geht!

Vielen Dank für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Advertisements