Deliciously Ella für jeden Tag

Deliciously Ella

Ella Woodward: Deliciously Ella für jeden Tag

Fotos: Claire Winfield

Verlag Bloomsbury Berlin

Preis: 19,99 €

Fotos Claire Winfield

 „So geht veganer Alltag!“

 Worum geht’s?

 Der Hype den Ella Woodward mit ihrem ersten Buch „Deliciously Ella“ in der veganen Szene ausgelöst hat, war unbeschreiblich, sämtliche Kritiker und Blogs überschlugen sich förmlich in ihren positiven Kommentaren.

Irgendwie unheimlich fand ich, obwohl ich selbst mehr als begeistert von Ellas erstem Wurf war. Kann man das noch toppen oder zumindest beweisen, dass es sich hier nicht um ein „One-Hit-Wonder“ handelt?

Ich war skeptisch, denn zu oft macht man die Erfahrung, der zweite Wurf kommt nicht mehr an den ersten ran.

 Was ist drin – oder Ella hat nicht nur neue Ideen, sondern viele Tipps, wie man einen veganen Alltag meistern kann!

 Wir alle wissen, ein Entschluss, ist viel wert, aber wie sieht es damit aus, wenn der Alltag uns einholt. Och nee, heute mal nicht, ich habe so viel Stress, da kann ich mir mal eine Ausnahme gönnen. Die eine Ausnahme wird zur Regel und ohne das wir es merken, verabschieden wir uns innerlich Stück für Stück von unseren guten Vorsätzen und dann ist es auch über kurz oder lang nicht mehr weit, bis wir die Heeren Vorsätze über Bord schmeißen!

Ergo ist ein gutes Buch zur veganen Gluten freien Ernährung ohne Zucker und sonstige Zusatzstoffe auch eins, dass uns hilft, hier nicht rückfällig zu werden, weil es uns zeigt, wie wir genau diesem Alltag entgegen wirken können.

Genau da setzt Ella Woodward an und liefert neben 100 neuen Rezepten, die den Alltag leichter machen, denn wenn an hektischen Tagen, dass Frühstück schon vegan geklappt hat,  ist die erste Hürde genommen. Außerdem hat sie sehr viele köstliche Ideen für gesundes Essen unterwegs, Salate, schnelle Alltagsgerichte, Gerichte für viele Esser und unkomplizierte Süßspeisen am Start.

Ella Woodward meint es ernst und punktet mit Kreativität und praktischer Erfahrung!

Hier wird schnell klar, Ella ist alles andere als ein „One-Hit-Wonder“ und sie setzt da an, wo man am ehesten schwach wird oder Hilfe gebrauchen kann, wenn man auch Gäste überzeugen möchte, das Veganern keine genussfeindlichen Exoten sind.

Was gibt es sonst noch zu sagen – oder Kreativität und Organisation helfen ungemein und machen auch Nicht-Veganer zu Fans!

Ella Woodward ist eine kreative und  praktische Person, die mit einem ausgeklügelten Programm, die Sache auf den Punkt bringt, denn gesundes Essen ist keine Diät, Genuss und Balance helfen ungemein, wenn man was erreichen möchte und Kreativität macht es leichter immer weiter auf seinen Weg zu kommen, auch wenn man nicht jeden Tag vegan essen möchte, wie ich oder andere Gründe hat, warum an einem Abend mit Freunden auch mal Pizza angesagt ist.

Ich habe nirgendwo kreativere und praktischere Rezepte gefunden, die ich auch meiner Familie und meinen Gästen gerne präsentiere und die mir den veganen Alltag so leicht und genussvoll machen. Wir haben ein kleines Wochenendhäuschen im Hunsrück, vegan isst da kaum jemand und trotzdem waren meine Nachbarn und die Familie äußerst angetan von unserem Osterbrunch, den ich mit der Hilfe von Ella ein bisschen vegan unterwandert habe, z. B. mit dem „Mango –Avocado-Salsa“ und der „pikanten Linsensuppe“. Wenn mich dann die Cousine meines Mannes und die Nachbarin nach dem Rezept dafür fragen, habe ich keine Zweifel mehr, dass das Konzept Ella funktioniert! Bei der „cremigen Carbonara“ waren wir als Käsefans total erstaunt, wie lecker die Variante von Ella war und haben wirklich nichts vermisst.

Schaut einfach mal selbst, wie einfach und unkompliziert alles bei Ella geht!

Meine Meinung – auch vegane Kochbücher dürfen Spaß machen und können alltagstauglich sein!

Für mich liegt aber der Gewinn des neuen Buches von Ella Woodward in der praktischen Unterstützung durch die Autorin. Ella gibt ungeheuer viele Tipps, wie man veganen Alltag organisieren kann, das reicht von der Vorratshaltung bis hin zur Gästebewirtung und tolle Rezepte für einen veganen Alltag gibt es sowieso.

Meckern nein Danke – das Buch ist glaubwürdig, kreativ  und praktisch!

„Deliciously Ella für jeden Tag“ macht da weiter wo ihr erstes Buch aufgehört hat, ohne es an Niveau und Glaubwürdigkeit missen zu lassen. So was kann man nicht am Computer planen, da muss man persönlich dahinter stehen und das verkörpern. Das überzeugt mich, auch wenn die Autorin mehr wie ein Model aussieht, als wie eine Durchschnittsperson und sicherlich inzwischen auch über genügend Marketing-Macht im Rücken verfügt. Aber am Ende geht es einfach nur darum, dass ein Konzept praxistauglich und überzeugend präsentiert wird. Ich hätte gerne gemeckert, wenn es was zu meckern gegeben hätte, das wäre hier aber nicht fair gewesen! Ich bin keine überzeugte Veganerin und meine Gäste zum Osterbrunch waren es auch nicht und wir waren sehr angetan, von den probierten Rezepten, so muss es für mich bei einem sehr guten Kochbuch sein! Wenn es sich hier um ein Model handelt, dass sprachlich eher euphorisch daher kommt, ist mir das herzlich egal, wenn das Buch was taugt und das tut es absolut!

 Fazit: Ich habe leider im letzten Jahr, außer den Bücher von Ella, kein anderes veganes Kochbuch in den Händen gehabt, dass mir so viel Spaß gemacht hat und für mich durch und durch authentisch und praktisch war, gerade für Leute, die das Thema vegane Ernährung ohne Dogma und mit Genuss angehen möchten, hat das zweite Buch von Ella Woodward viel zu bieten! Als Teilzeit-Veganerin, möchte ich weiterhin Genießerin bleiben und lasse mich lieber von Menschen überzeugen, die das für mich authentisch und genussvoll verkörpern.

 Vielen Dank für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Advertisements

2 Gedanken zu “Deliciously Ella für jeden Tag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.