Lamb Roll

© ZS Verlag/ Stefan Braun

Quelle: Jutta Mennerich: Eat on the street

Fotos Stefan Braun

ZS Verlag

Preis: 19,99 €

Zimt, Koriander Kreuzkümmel, das geht bei mir immer, neuerdings nehme ich auch gerne ein bisschen Fenchel dazu. Die Roll war sehr lecker und hat uns gut geschmeckt. Mein Tipp, kauft am besten ungemahlene Gewürze, die halten ewig und der Gewürzschrank quillt auch nicht gleich über, weil sich vieles immer wieder neu mischen lässt. Unverzichtbar dabei eine kleine elektrische Kaffeemühle, wie sie in den 60ziger in war. Meine stammt noch von meiner Schwiegermutter und leistet mir gute Dienste, beim mörsern verliere ich nämlich schnell die Geduld! Brötchen kann man natürlich auch selber machen, ich habe mich da aber lieber an den Bäcker meines Vertrauens gewandt.

Zutaten (für 4 Portionen):

2 rote Zwiebeln

Salz

2 TL Weißweinessig

3 Möhren

2 EL Öl

2 TL brauner Zucker

1 TL Zitronensaft

2 Knoblauchzehen

1 daumengroßes Stück

Ingwer

2 Tomaten

3 grüne Chilischoten

1 TL Korianderkörner

1 TL Tomatenmark

700 g Lammfleisch (aus der

Keule ausgelöst)

Pfeffer

1 Msp. Zimtpulver

1 TL gem. Kreuzkümmel

4 Baguettebrötchen

100 g Fetakäse

je 2 Stiele Koriander oder

Petersilie

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, salzen und mit Weißweinessig beträufeln. Beiseitestellen.

Die Möhren putzen, schälen und in längliche Stücke schneiden. Kurz in 1 EL Öl anbraten, 1 TL Zucker dazugeben und karamellisieren. Die Möhren mit 1 EL Wasser zugedeckt bissfest dämpfen (etwa 15 Minuten). Mit Zitronensaft und Salz abschmecken und beiseitestellen.

Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Chilischoten halbieren und entkernen.

Mit den Korianderkörnern, dem restlichen Zucker, Tomatenmark und 100 ml Wasser mit dem Stabmixer zu einer Paste mixen.

Das Fleisch in 3 cm große Würfel schneiden. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und das Fleisch darin portionsweise anbraten. Die Korianderpaste dazugeben und weiterbraten, zuletzt mit ½ l Wasser ablöschen und zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Falls das Ragout zu trocken wird, etwas Wasser dazugießen und unterrühren.

Sobald das Fleisch weich ist und auseinanderfällt, mit Salz, Pfeffer, Zimt und Kreuzkümmel abschmecken. Die Brötchen halbieren. Jeweils 2 bis 3 EL Fleisch auf die untere Hälfte der Brötchen geben, mit den Möhren und Zwiebelringen belegen und den Fetakäse darüberbröckeln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter klein schneiden. Die Kräuter daraufstreuen und die zweite Brötchenhälfte daraufsetzen.

Vorbereitungszeit: 45 Minuten

 Garzeit: 60 Minuten

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lamb Roll

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.