Röstbrot mit Bärlauch-Pesto, Burrata und Kirschpaprika

069 ramp pesto
© Evan Sung

Quelle:
Raquel Pelzel: KROSS! Knusprige Brote, köstlich belegt: Toasts in Höchstform

Preis: 16,95 €

Fotos: Evan Sung

Verlag: Phaidon by Edel

Leckere Angelegenheit und so einfach zu zaubern, für das Pesto habe ich selbstgemachte Bärlauch-Paste aus dem Vorrat genommen, die getrockneten Minzeblätter waren eine interessante Variante, wer keine Mikro hat kann sicherlich auch frische Blätter nehmen, getrocknet ist das Ganze aber sehr viel würzintensiver. Und den Tipp mit dem trocknen in der Mikrowelle kannte ich auch noch nicht.

  Zutaten: (für 4 Personen und zusätzliches Pesto)

 Bärlauchpesto:

 60 g. Pistazienkerne

30 frische Minzblätter

170 g. Bärlauch

120 g. Pecorino, fein gerieben

Fein abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

1 TL grobkörniges Meersalz, gegebenenfalls etwas mehr

120 ml natives Olivenöl extra

Saft von ½ Zitrone

 Brote:

 4 Scheiben helles Mischbrot, 2 cm.dick

Natives Olivenöl extra, für das Brot, plus etwas mehr zum Servieren

Salzflocken

Eingelegte Kirschpaprika, in feine Streifen, zum Servieren

225 g. Burrata (italienischer Frischkäse)

Zubereitung:

Für das Bärlauch-Pesto:

 Den Backofen auf 180 ° C (Gasstufe 4) vorheizen. Die Pistazien auf einem Backblech verteilen und 4 – 6 Minuten rösten bis sie leicht glänzend sind. Auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen. Inzwischen die Minze-Blätter nebeneinander auf einen Teller legen und bis zu einer 1 Minute in 15 Sekunden-Intervallen in der Mikrowelle trocknen, bis sie brüchig sind. Abkühlen lassen.

Den Bärlauch mit Käse, Minze, Zitronenschale, Salz, Pistazien in den Mixer geben und mit der Pulse-Funktion zu einer groben Paste verarbeiten.

Bei laufendem Mixer das Olivenöl zugießen und mixen bis das Pesto fast glatt und cremig ist. Den Zitronensaft einarbeiten und gegebenenfalls mit weiterem Salz abschmecken.

Die Brotscheiben rösten. Großzügig mit dem Pesto bestreichen und mit Kirschpaprikastreifen belegen. Ein paar Stücke Burrata draufsetzen. Mit weiterem Olivenöl beträufeln und mit Salzflocken bestreuen.

Advertisements