Lammcurry Rogan-Josh

© Jana Liebenstein
© Jana Liebenstein

Inga Pfannebecker: Currys – Spicy One-Pot-Wonders

Fotos: Jana Liebenstein

Gräfe und Unzer Verlag

Preis: 8,99 €

Bei diesem berühmten Rezept bekommt das Fleisch durch das Einlegen in eine würzige Joghurtmischung Aroma und wird beim Schmoren herrlich zart. Uns hat es wunderbar gefallen, da Gäste mit am Tisch saßen habe ich die Menge des Chilipulvers und des Salzes deutlich reduziert, 1 EL Chilipulver ist wirklich nur was für Hartgesottene, auch wenn es sich traditionell beim Ursprungsrezept wirklich um eine sehr scharfe Angelegenheit handelt. Beim Salz bin ich aufgrund schlechter Erfahrungen inzwischen sehr vorsichtig, denn nachwürzen geht immer, zu viel kann einem ein leckeres Gericht aber schon sehr vermiesen. So hat es uns und den Gästen phantastisch geschmeckt!

Zutaten (Für 4 Portionen):

Für das Fleisch:

1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)

3 Knoblauchzehen

2 TL Garam Masala

½ TL Kurkumapulver

2 TL Salz
(bei mir 0,5 TL mit Option zum Nachwürzen, mehr als 1 TL würde ich persönlich nicht nehmen)

150 g griechischer Joghurt (10 % Fett)

3 Knoblauchzehen (hier habe ich mehr gewagt)

750 g Lammfleisch zum Schmoren

Für die Sauce:

2 große rote Zwiebeln

2 EL Butterschmalz

1 TL Kreuzkümmelsamen

3 Nelken

4 schwarze Kardamomkapseln

2 Lorbeerblätter

1 Zimtstange

2 EL Tomatenmark

1 EL Chilipulver (bei uns hat 1 knapper TL völlig ausgereicht)

1 TL gemahlener Koriander

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein würfeln oder noch besser fein reiben. Mit den Gewürzen und dem Salz unter den Joghurt mischen. Das Fleisch trocken tupfen, in Würfel schneiden und unter den Joghurt rühren. Abgedeckt mind. 3 Std., besser über Nacht, kalt stellen.

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das Fett in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin 5 Min. andünsten. Die ganzen Gewürze zugeben und alles unter Rühren weitere 10 Min. braten, bis die Zwiebeln leicht bräunen und das Öl an den Seiten austritt.

Das Tomatenmark einrühren und kurz anbraten. Chilipulver und den Koriander zugeben. Das Fleisch samt Marinade zugeben und unter Rühren 5–10 Min. braten. 400–500 ml Wasser angießen und zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Std. 30 Min. schmoren. Die letzten 15 Min. den Deckel abnehmen und das Curry bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben noch etwas Chilipulver abschmecken und servieren:

TIPP: Statt Lamm kann man auch Rind- oder Hähnchenfleisch verwenden. Mit Hähnchenfleisch, am besten das etwas kräftigere Fleisch von ausgelösten Hähnchenkeulen verwenden, dann verringert sich die Schmorzeit auf 1 Std.

Zubereitungszeit: 35 Min. Zubereitung

Marinierzeit: 12 Std.

Schmorzeit:1 Std. 30 Min.

Pro Portion ca. 385 kcal,

38 g E, 24 g F, 5 g KH

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lammcurry Rogan-Josh

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.