Mamas Apfelmus-Crumbles

© Stefan Braun für ZS Verlag
© Stefan Braun für ZS Verlag

Quelle: Franziska Schweiger: I love Baken

ZS Verlag

Preis: 21,99 €

Diese Crumbles waren sowas von lecker! Sie machen zwar auch ein wenig Arbeit, das lässt sich nicht leugnen, geschmacklich werden wir aber belohnt. Beim Apfelmus geht bei mir nur das selbstgemachte, das hat das tolle Rezept verdient!

Zutaten (Für 1 Muffinblech mit 12 Mulden à 7 cm Ø):

Für den Mürbeteig:

250 g Weizenmehl (Type 405)

70 g Zucker

140 g weiche Butter

feines Meersalz

1 Ei (Größe M)

1 EL Rum

Für die Streusel:

200 g Butter

50 g geröstete Haselnusskerne

300 g Weizenmehl (Type 405)

180 g Zucker

2 EL Vanillezucker

TL Zimtpulver

Für die Füllung:

200 g Speisequark (40% Fett)

100 g Sauerrahm (saure Sahne)

1 Ei (Größe M)

1 geh. TL Vanillepuddingpulver (ca. 5 g)

50 g Zucker

1 TL Vanillezucker

1 großes Glas Apfelmus (ca. 720 ml Inhalt)

Außerdem:

Butter und Mehl für das Blech, Mehl für die Arbeitsfläche

ca. 3 EL Weißbrotbrösel zum Bestreuen der Teigböden

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

 Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Butter, 1 Prise Meersalz, Ei und Rum in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, diese etwas flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Die Mulden des Muffinblechs leicht mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben, überschüssiges Mehl wieder aus der Form klopfen. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 2 bis 3 mm dünn ausrollen. Mit einem Ausstecher oder einem umgedrehten Glas 12 Kreis von etwa 15 cm Durchmesser ausstechen und die Mulden des Muffinblechs damit auslegen. Überstehende Teigränder mit dem Messer abschneiden. Die Teigböden dünn mit Weißbrotbröseln bestreuen.

Für die Streusel die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zerlassen und leicht abkühlen lassen. Die Haselnüsse fein mahlen. Das Mehl mit Nüssen, Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel mischen. Die flüssige Butter unter Rühren mit den Quirlen des Handrührgeräts einfließen lassen und nur so lange unterrühren, bis alles vermengt ist und Streusel entstehen.

Für die Füllung Quark, Sauerrahm, Ei, Puddingpulver, Zucker und Vanillezucker gut verquirlen. Die Quarkmasse gleichmäßig in die Mürbeteighüllen verteilen und je etwa 2 EL Apfelmus daraufgeben. Die Streusel mit den Fingern darauf bröseln.

Die Crumbles im Ofen auf der mittleren Schiene 18 bis 22 Minuten goldgelb backen. Aus dem Ofen nehmen und die Muffins im Blech abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem stumpfen Messer herauslösen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitung: ca. 40 Minuten

Kühlen: mind. 30 Minuten

Backen: 18–22 Minuten

Tipp:

Statt fertiges Apfelmus aus dem Glas zu verwenden, können Sie die Crumbles auch mit Franzis Bratapfelkompott, S. 175 im Buch füllen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Mamas Apfelmus-Crumbles

    1. Das waren sie auch, es lohnt sich doch immer wieder sich einem Profi anzuvertrauen, auch wenn der oder in diesem Fall die auch mal Einsatz fordert, wobei der hier nun auch nicht exorbitant war, aber es ist natürlich schon was anderes als nur schnell einen Kuchen zusammen zu rühren.

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.