Geschmorte Schweineschulter in Rotwein

© Hubertus Schüler
© Hubertus Schüler

Quelle: Bettina Matthaei: Workshop Würzen

Fotos: Hubertus Schüler

Becker Joest Volk Verlag

Preis: 49,90 €

Ich bin bekennender Koriander-Fan, deshalb musste ich dieses Schmorgericht probieren. Durch die Orange kommt noch mehr Frische rein, was uns sehr gut gefallen hat. Das Gericht benötigt zwar ein wenig Vorbereitungszeit, aber ging wieder super einfach zuzubereiten. Uns hat diese Kombination sehr gut gefallen, gerne wieder!

Zutaten (für 4 Personen):

1,2 kg Schweinefleisch (aus der Schulter)

1 unbehandelte Orange

500 ml kräftiger Rotwein

3–4 Knoblauchzehen

4 EL Koriandersamen

3–4 EL Olivenöl

250 ml Fleischbrühe

2 Lorbeerblätter

Salz + schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Vom Fleisch alles sichtbare Fett entfernen, dann ca. 4 cm groß würfeln. Die Orange heiß waschen und trocken reiben. Die Schale abreiben, den Saft auspressen. Rotwein, Orangensaft und Orangenschale mischen und über das Fleisch gießen. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Das Fleisch herausnehmen und trocken tupfen, die Marinade dabei auffangen. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Koriandersamen im Mörser grob zerstoßen. Das Fleisch im Öl portionsweise rundum kräftig anbraten. Alles Fleisch zurück in den Topf geben. Knoblauch und Koriander zugeben, kurz mitbraten, mit Marinade und Brühe ablöschen. Den Lorbeer zugeben. Das Fleisch abgedeckt bei geringer Hitze ca. 90 Minuten köcheln lassen.

Wenn das Fleisch zart ist, die Flüssigkeit ohne Deckel einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Mit Polenta, Kartoffeln oder Weißbrot servieren

Zubereitungszeit: 12 Stunden marinieren und 1 Stunde schmoren.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Geschmorte Schweineschulter in Rotwein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.