Mango-Kardamom-Kokos-Torte

© Nassima Rothacker/Christian Verlag
© Nassima Rothacker/Christian Verlag

Quelle: Chetna Makan: Safran, Sesam, Sternanis
Verführerische Backrezepte aus dem Orient

Fotos: Nassima Rothacker

Christian Verlag

Preis: 24,99 €

Hier hat Chetna drei meiner liebsten Zutaten in Ihrem hübschen Festtagskuchen vereint – eine Augenweide auf jedem Esstisch. Durch seine frische Aromen-Kombination eignet er sich auch sehr gut für ein sommerliches Essen im Freien meint sie. Na, ja im Freien wollte ich diese sehr leckere Torte  bei den Temperaturen im Moment nicht genießen, Kardamom, liebe ich sehr und Mango auch, folglich war es klar, dass ich diese Torte unbedingt probieren musste. Ehrlich gesagt, habe ich ewig keine Torte mehr gebacken, mit der Deko habe ich es auch nicht so. Hier hat alles erstaunlich gut geklappt, sehr gut geschmeckt und auch noch super ausgesehen, ohne dass ich hier als nicht „Nicht-Deko-Tante“ groß ins Schwitzen gekommen bin, die gibt es bestimmt bald wieder. P.S. Creme Double kann getrost mit normaler Sahne ersetzt werden.

Zutaten (ergibt 8–10 Stücke):

Für den Teig:

200 g weiche Butter, plus etwas

zum Einfetten

175 g brauner Zucker

200 g Mehl

2½ TL Backpulver

1 Prise Salz

1 TL gemahlener Kardamom

4 Eier (Größe L)

40 g Kokosraspeln

2 EL Kokoscreme (Coconut Cream, aus der Dose oder dem Tetrapack)

Für die Füllung und Dekoration:

300 g Crème double (bei mir normale Sahne)

200 g Mascarpone

4 EL feiner Zucker

2 reife Mangos, entsteint und geschält

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen. Zwei runde Backformen mit einem Durchmesser von 18 cm einfetten und mit Antihaft-Backpapier auslegen.

Für den Teig in einer großen Schüssel die Butter, den Zucker, das Mehl, das Backpulver, das Salz, den Kardamom und die Eier mit dem Handrührgerät 2 Minuten schlagen, bis die Mischung hell und cremig ist. Die Kokosraspeln und Kokoscreme unterheben. Den Teig gleichmäßig auf die beiden Backformen aufteilen und 20 – 25 Minuten backen, bis an einem in die Mitte gesteckten Holzstäbchen kein Teig mehr haften bleibt. Die Kuchen in den Formen auskühlen lassen.

Für die Füllung die Crème double, den Mascarpone und den Zucker in einer Schüssel dick-cremig aufschlagen. Das Fruchtfleisch einer Mango in kleine Stücke schneiden und unter die Creme heben. Die andere Mango nach Belieben in Streifen oder Würfel schneiden.

Zum Zusammensetzen jeden Kuchen waagerecht in zwei gleich dicke Lagen schneiden. Eine Lage auf einen Servierteller legen und ein Viertel der Creme darauf verstreichen. Eine nächste Kuchenlage darauflegen, wieder Creme darauf verstreichen und so fortfahren, bis die letzte Kuchenschicht mit Creme überzogen ist. Diese mit Mangoscheiben oder -stücken garnieren. Die Torte vor dem Servieren 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. Sie hält in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank 4 Tage.

Advertisements

2 Gedanken zu “Mango-Kardamom-Kokos-Torte

    1. Du es war super einfach, ich glaube ich habe meine Torten-Phobie überwunden, meine Mutter war eine gigantisch gute Torten-Bäckerin, ich habe immer mal wieder gebacken, hatte aber Mamas Endprodukt im Hinterkopf, heute geht es auch einfach, die Torte muss nicht noch mit Sahne von links nach rechts drapiert werden und hier außerdem auch noch mit orientalischem Einschlag.

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.