Limabohnen-Salat mit Zitronen-Kartöffelchen + Gebackene Tomaten-Sesam-Avocados

© Clare Winfield

Quelle: Ella Mills (Woodward): Deliciously Ella mit Freunden

Gesunde Rezepte zum gemeinsamen Genießen

Berlin Verlag

Preis: 22,– €

Diese Kombination hat uns zusammen mit den vorgeschlagenen Tomaten-­Sesam­-Avocados sehr gut geschmeckt, ich habe aber auch bei den Kartoffeln ein wenig mit Knoblauch gewürzt. Außerdem sieht es wirklich sehr hübsch aus, was bei Gästen ja auch immer ein wichtiges Argument ist.

Wer Lust auf eine leichte Mittagsmahlzeit hat, sollte sich diesen Salat zubereiten. Er ist voller feiner Aromen, die eure Geschmacksnerven nicht überstrapazieren, aber richtig glücklich machen! Die Mischung aus zitronigen Kartöffelchen, weichen Limabohnen und herbem Rucola ist bestechend, vor allem in Kombination mit Strauchtomaten. Ich esse den Salat gern zu meinen gebackenen Tomaten­-Sesam-­Avocados (Seite 85). Aber auch als Beilagensalat oder Einzelgericht mit einem Klacks Hummus ist der Salat perfekt.

Zutaten (für 4 Personen):

350 g Babykartoffeln, gut abgebürstet

Salz und Pfeffer

1 Dose Limabohnen (400 g), abgegossen und gespült

Schale von 1 unbehandelten

Zitrone, abgerieben

Saft von 1 unbehandelten Zitrone

Olivenöl

1 Tüte Rucola
oder eine Mischung aus Rucola, Brunnenkresse und Spinat, gewaschen

2 große Strauchtomaten, in Spalten geschnitten

1 Handvoll frische Basilikumblätter

Zubereitung:

Babykartoffeln in einen Topf mit Wasser geben, Deckel aufsetzen und die Kartoffeln zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und die Kartoffeln so lange garen, bis sich ein scharfes Messer durch die Mitte der größten Kartoffel ziehen lässt. Das dürfte 10 bis 15 Minuten dauern.

Die Kartoffeln in ein Sieb abgießen und zusammen mit den Bohnen in eine große Schüssel geben. Zitronenschale, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und ein wenig Olivenöl untermischen und alles zum Abkühlen beiseitestellen.

Salatblätter und Tomaten in eine große Schüssel geben, Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen, dann Kartoffeln und Bohnen darauf verteilen. Noch etwas Olivenöl darüberträufeln und mit Basilikumblättern garniert servieren.

Kategorie: Nussfrei

Gebackene Tomaten-Sesam-Avocados

Falls ihr noch nie gebackene Avocados gegessen habt, so habt ihr was verpasst! Sie schmecken einfach fantastisch! Beim Backen der Avocados platzen die Tomaten auf und werden richtig weich und zart und entwickeln ein bezauberndes Aroma. Die Farbkombination aus Grün und Rot sieht auch wunderschön aus. Mit dem Limabohnensalat mit Zitronenkartöffelchen (Seite 82) oder mit dem Mango-­Champignon-­Ceviche (Seite 66) kombiniert, wird daraus ein leckerer, schneller Lunch oder eine köstliche Beilage für den Brunch.

Zutaten (für 2 Personen als Hauptgericht oder 4 Personen als Beilage):

 2 reife Avocados

100 g (oder auch mehr) Kirschtomaten

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

3 TL geröstetes Sesamol

Olivenol

Salz und Pfeffer

4 TL Sesamsamen

Saft von 2 Limetten

1 kleine Handvoll frische Korianderblatter, gehackt

 Zubereitung:

 Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen Avocados halbieren und Steine entfernen. Mit dem Löffel ein wenig Fruchtfleisch auskratzen, damit die Mulde größer wird (das ist eine gute Gelegenheit zum Naschen, da ihr das übrige Fruchtfleisch nicht mehr braucht).

Tomaten halbieren und mit Knoblauch, 1 TLSesamöl, ein wenig Olivenöl und reichlich Salz und Pfeffer vermengen. Avocadohälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, ein wenig zerknülltes Backpapier zum Abstützen drumherum legen, damit die Avocados beim Backen nicht umkippen. Nun gleichmäßig mit Tomaten füllen.

Restliche Tomaten um die Avocados verteilen (besonders hübsch sehen sie aus, wenn sie noch am Stiel hängen). Ein wenig Olivenöl darüberträufeln, mit Salz und Pfeffer bestreuen, die Avocados mit den Tomaten in den Backofen schieben und 15 bis 20 Minuten backen. Die gebackenen Avocados auf Tellern anrichten, 1 TL Sesamsamen darüberstreuen, Saft von ½ Limette über jede Avocadohälfte träufeln und das restliche Sesamöl darüberträufeln. Zum Schluss mit Korianderblättern bestreuen, ein wenig nachsalzen und servieren.

Kategorie: Nussfrei

 

Advertisements