Nudeln in scharfer brauner Sauce

© DL Acken

Quelle: Kei Lum Chan und Diora Fong Chan: China – Das Kochbuch

Fotos: DL Acken/Robert Harding

Ein Rezept aus Bejing der Heimatstadt meiner Schwägerin, sollte auch beim Test dabei sein, hat uns gefallen, das Buch bleibt allerdings ein Rezept für fermentiertes Gemüse aus Sichuan schuldig. Für weitere Informationen bitte die Anmerkung lesen.

Zutaten (für 4 Personen):

200 g mageres Schweinefleisch, in dünne Streifen geschnitten

2 TL helle Sojasauce

½ TL Zucker

1 EL Speisestärke, zuzüglich. 1 TL

3 EL Pflanzenöl

3 Knoblauchzehen, gehackt

1 EL fermentiertes Kohlgemüse aus Sichuan, Enden abgeschnitten, abgespült und gehackt

2 EL Hosin-Sauce

1 EL Chilisauce

1 EL Ketchup

½ TL Salz

½ TL dunkle Sojasauce

600 g getrocknete Weizennudeln

1/3 Salatgurke, in feine Streifen geschnitten

 Zubereitung:

Fleisch, 1 Teelöffel helle Sojasauce, Zucker, 1 Teelöffel Stärke und 1 Esslöffel Wasser in einer Schüssel gründlich mischen und 10 Minuten marinieren. 1 Esslöffel Öl einrühren.

Die restlichen 2 Esslöffel Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne auf mittlerer bis starker Hitze heiß werden lassen, den Knoblauch hineingeben und 1 Minute unter Rühren braten, bis er duftet. Fleisch, Kohlgemüse, Hoisin- und Chilisauce, Ketchup und den restlichen Teelöffel helle Sojasauce zufügen. Weitere 2–3 Minuten unter Rühren braten, bis das Fleisch gar ist. Salz und 120 ml Wasser zufügen, zum Kochen bringen und die dunkle Sojasauce unterrühren.

In einer kleinen Schüssel den restlichen Esslöffel Stärke mit 2 Esslöffeln Wasser anrühren und die Mischung in den Wok rühren. Unter Rühren 30 Sekunden aufkochen lassen, bis die Sauce eindickt.

Inzwischen einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln hineingeben. Nach Packungsanweisung bissfest kochen. Abtropfen lassen und in eine große Schüssel oder in vier Portionsschüsseln füllen. Die braune Sauce darübergießen, mit den Gurkenstreifen garnieren und servieren.

Herkunft: Bejing

Zubereitungszeit: 10 Minuten, zuzüglich 10 Minuten Einweichzeit

Garzeit: 1 Minuten

Anmerkung:

Fermentiertes Kohlgemüse wird als Appetithäppchen gereicht, als Zutat verwendet oder zu Congee serviert. Jede Region hat ihr eigenes Rezept. In Nordchina wird oft Chinakohl verwendet, im Süden eher die leicht bittere und pfeffrige Senfpflanze jìe cai. Fermentiertes Kohlgemüse aus Shaoxing (Shaoxing mei gan cai, 绍兴霉干菜) ist aus der Küche von Shaoxing, einer Stadt in der östlichen Provinz Zhejiang, nicht wegzudenken. Es wird getrocknet verkauft und muss vor Gebrauch eine ganze Weile eingeweicht und dann gründlich abgespült werden. Sein kräftiges Aroma passt gut zu Fleisch- und Tofugerichten. In Sichuan werden die zarten Stängel der Senfpflanze zerkleinert und mit Salz und anderen Gewürzen trocken eingelegt (ya cai, 芽菜). Gehackt ist es eine der Hauptzutaten der berühmten Dan-Dan-Nudeln (Seite 590) und wird oft in Gemüsepfannen oder langsam gegarten Schweinefleisch-gerichten.verwendet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nudeln in scharfer brauner Sauce

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.