Coconut-Macaroons

© Lisa Nieschlag

Quelle: Lisa Nieschlag/Lars Wentrup: New York Baking Christmas

Hölker Verlag

Preis: 19,95 €

 Super-saftig innen und außen knusprig, genauso wie wir uns Makronen wünschen! Die Masse im Wasserbad zu erwärmen, das war neu für mich. Beim Rezept habe ich mir hier Hilfe geholt, denn es gilt einiges zu beachten, wenn diese Profi-Methode gut funktionieren soll. Wie empfohlen habe ich Eiweiß und Zucker über dem Wasserbad auf 50° Grad erwärmt und anschließend erst die Kokosraspel hinzugefügt und das ganze nochmals über dem Wasserbad auf 70 – 80° Grad erhitzt. Auf Kokoschips habe ich verzichtet und stattdessen nochmals Raspel genommen und den Rohrzucker durch Puderzucker ersetzt, damit die Masse sich perfekt verbindet, ich bin beim Zucker nicht so streng, weil ich eh nicht viel Süßes esse.

Durch die Zubereitung über dem Wasserbad werden die Kokosmakronen innen besonders saftig. Nach dem Backen sind sie außen leicht knusprig und schmecken daher am ersten Tag besonders gut. Beim Formen der Masse ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt: Man sollte die Hände auf jeden Fall mit Wasser befeuchten und die Kugeln mit etwas Druck zusammenpressen.

Zutaten (f. ca. 20 Stck):

120 g Kokosraspel

60 g Kokoschips (alternativ Kokosraspel)

120 g Rohrohrzucker (bei mir Puderzucker)

3 Eiweiß

1 TL Vanilleextrakt

¼ TL Salz

Außerdem:

  1. 150 g Zartbitterschokolade

(60 % Kakaoanteil), fein gehackt

Zubereitung:

Die Kokosraspel und Kokoschips mit Zucker, Eiweißen, Vanille und Salz in einer Schüssel gründlich vermischen. Über dem heißen Wasserbad unter Rühren ca. 10 Min. erhitzen, bis sich die Masse heiß anfühlt. Vom Herd nehmen und abgedeckt bei Zimmertemperatur 30 Min. ruhen lassen.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Mit einem Teelöffel oder mit angefeuchteten Fingern kleine Häufchen Kokosmasse abnehmen, mit etwas Druck mit den Händen zu Kugeln formen und auf das Blech setzen. Die Hände zwischendurch immer wieder reinigen und mit Wasser befeuchten. Die Makronen ca. 7 Min. backen, dann Ofentemperatur auf 160 °C reduzieren und die Makronen in ca. 5 Min. fertig backen. Die Makronen nach Belieben etwas länger backen, bis sie leicht gebräunt sind. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

100 g Schokolade über dem warmen Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und die restliche Schokolade einrühren, bis sie geschmolzen ist. Die Makronen mit der Unterseite hineintunken und auf Backpapier trocknen lassen.

4 Gedanken zu “Coconut-Macaroons

    1. Ich bin auch erst durch dieses Rezept auf diese Methode, die wunderbar funktioniert gestoßen. Meine Mutter hat die immer mit steifgeschlagenem Eisschnee gemacht, so ist es viel einfacher.Ich bin auch erst durch dieses Rezept auf diese Methode, die wunderbar funktioniert gestoßen. Meine Mutter hat die immer mit steifgeschlagenem Eisschnee gemacht, so ist es viel einfacher.

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.