Tamago Dashi

© Kris Vlegels
Aus: Ei à la carte, Sieveking Verlag 2018

 

Quelle: Luc Hoornaert: Ei à la carte

Vielfältige Rezepte aus aller Welt

Fotos: Kris Vlegels

Österlicher Ausflug nach Asien gefällig? Wer auf perfekte Ergebnisse Wert legt, dem empfehle ich die von mir zusammengetragenen Tipps & Tricks unten, denn für mich ist jetzt üben angesagt!

Zutaten (für 4 Personen):

1 TL Sojasauce

1 EL Dashipulver

2 Zucker

5 Eier

Pflanzenöl

1 Frühlingszwiebel, nach Belieben

 Zubereitung:

Wasser, Sojasauce, Dashipulver und Zucker zum Kochen bringen. Aufkochen lassen, dann die Eier zufügen.

Die Eimischung in einer Kotobuki-Pfanne (spezielle japanische Omelettpfanne) in etwas Öl Schicht für Schicht dünn ausbacken: Sobald ein Omelett gebacken ist, wird es mithilfe von Bambusstäbchen aufgewickelt. Eventuell etwas Öl zufügen und das nächste Omelett backen und aufrollen. Die Omeletts sollen innen hell bleiben und am Rand leicht bräunen. So entsteht Schicht für Schicht eine immer dicker werdende rechteckige Rolle. Diese zum Servieren in schmale Stücke schneiden.

Die Frühlingszwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden. Zum Servieren die Rechtecke nach Belieben damit garnieren.

 Tipps & Tricks, was das Netz da bieten kann:

 

https://www.justonecookbook.com/tamagoyaki-japanese-rolled-omelette/

https://norecipes.com/dashimaki-tamago

https://harukafujihira.wordpress.com/2013/10/11/no-need-to-roll-easy-tip-to-make-tamagoyaki/

http://bento-daisuki.de/rezept/tamagoyaki-dashimaki/