Zitronen-Joghurtkuchen

© Andrea Natschke-Hofmann © Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Quelle: Andrea Natschke-Hofmann: Backen aus dem Obstgarten

Mit Genuss durchs ganze Jahr

Thorbecke Verlag

Preis: 20,– €

Mein Mann hat gleich 3 Stücke verdrückt…..Andreas Geheimwaffe für einen super-saftigen und lockeren Teig, griechischer Joghurt und Rapsöl im Teig.

Ein einfacher Klassiker, perfekt abgerundet mit einem dicken Guss aus Zitronensaft und Puderzucker!

Zutaten (für eine Kastenform 24 cm):

250 g griechischer Joghurt

150 g Zucker

3 Eier

Abrieb von 2 Bio-Zitronen

1 TL Vanille-Extrakt

120 ml Rapsöl

225 g Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

Glasur:

Abrieb von 1 Bio-Zitrone

3 EL Zitronensaft

150 g Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Kastenform mit Butter ausfetten. Joghurt mit Zucker verrühren, Eier nach und nach dazugeben und weiterrühren. Zitronenschale abreiben und zufügen, ebenso Vanille-Extrakt und Rapsöl. Alles miteinander vermischen. Nun Mehl, Backpulver und Salz darübergeben und einrühren. Teig in die vorbereitete Form geben und für 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Bitte Stäbchenprobe machen. Kuchen 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Aus den Zutaten die Glasur zubereiten und den Kuchen damit bestreichen, nochmals für mindestens 20 Minuten trocknen lassen, dann servieren.

Advertisements

2 Gedanken zu “Zitronen-Joghurtkuchen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.