Würziger Rindfleischeintopf mit Walnüssen

© Yuki Sugiura/Ars Vivendi Verlag

Quelle: Tiko Tuskadze: Supra – Ein Fest der georgischen Küche

Fotos: Yuki Sugiura

Ars Vivendi Verlag

Preis: 24,– €

Butterzartes Rindfleisch, tritt auf viel Aroma und herb-würzige Walnuss-Paste. Umwerfend! Ich habe fein marmoriertes Fleisch von der Wade verwendet und beim Kochen des Fleisches länger als im Rezept angegeben gebraucht.

Dieses klassisch georgische Gericht enthält die typische Gewürzmischung (Kharcho Suneli) aus Ringelblume, Koriander und Zimt. Walnüsse und Eigelb machen die Sauce besonders üppig und cremig. Ein Teller voll Georgien.

Zutaten (für 4 – 6 Personen):

1 kg Rindfleisch ohne Knochen, in mundgerechte Stücke geschnitten

200 g Walnusskerne

3 Knoblauchzehen

Meersalz

1 TL gemahlene Ringelblumenblüten

(aus dem Bioladen oder der Apotheke)

1 TL gemahlener Koriander

1 TL gemahlener Zimt

½ TL gemahlene Nelken

1 Prise Muskatnuss

2 EL Pflanzenöl

3 Zwiebeln, fein gehackt

50 g Koriandergrün, Blätter abgezupft,

Stängel gehackt

2 Lorbeerblätter

2 Eigelb

1 EL Essig

Chilipulver

Gomi (Salziger Reisbrei, siehe S. 93),

gekochter Reis oder Brot zum Servieren

Zubereitung

Das Rindfleisch in einem großen Topf mit 1,5 l Wasser bedecken. Bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen und, falls nötig, Schaum von der Wasseroberfläche schöpfen. Zurück auf den Herd stellen und erneut aufkochen. Die Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gerade weich ist.

Inzwischen die Walnüsse in der Küchenmaschine zu einer sehr feinen Paste verarbeiten. Sie sollte klebrig-glatt und nicht mehr körnig sein (dies kann bis zu 5 Minuten dauern).

Den Knoblauch mit einer breiten Messerklinge zerdrücken und mit 1 Prise Meersalz im Mörser zu einer glatten Paste verarbeiten. Mit Ringelblume, Koriander, Zimt, Nelken und Muskatnuss zur Walnusspaste geben und vermengen. Bis zur Verwendung beiseitestellen.

Sobald das Fleisch gar ist, den Kochsud durch ein Sieb in eine große Schüssel abseihen und beiseitestellen. Das Rindfleisch mit Öl und 1–2 EL des Kochsuds zurück in den Topf geben. Zwiebeln und Korianderstängel zufügen und unter Rühren 15 Minuten braten, bis die Zwiebeln weich sind.

Die Walnuss-Knoblauch-Paste im restlichen Kochsud auflösen, Lorbeerblätter zufügen und die Mischung zum Rindfleisch gießen. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln, damit sich die Aromen entfalten können. Den Topf vom Herd nehmen und 3–4 Minuten abkühlen lassen. Die Lorbeerblätter entsorgen.

Eigelbe und Essig in einer kleinen Schüssel verquirlen, zum Rindfleisch gießen und vermengen. Den Topf wieder auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren 4 Minuten erhitzen. Mit Meersalz und Chilipulver abschmecken und das Koriandergrün unterrühren. Den Rindfleischeintopf mit Gomi, gekochtem Reis oder Brot heiß servieren.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Garzeit: 1 Stunde

Advertisements

3 Gedanken zu “Würziger Rindfleischeintopf mit Walnüssen

    1. Ja, das war es auch, die georgische Küche ist sehr interessant, weil sie saisonal und würzig ist. Man benötigt jedoch ein wenig Zeit, in diesem Land nimmt man sich für das Kochen zum Glück noch richtig Zeit. Ich wünsche Dir einen guten Rutsch nach 2019. Herzliche Grüße aus Frankfurt!

      Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.