Rilletes mit Forelle

© EMF/Tina Bumann

Quelle: Tanja Dusy, Inga Pfannebecker: Brinner – gemeinsam gemütlich genießen

Breakfast trifft Dinner – 100 Rezepte für opulente Buffets

Edition Michael Fischer

Preis: 20,– €

Fisch ist sie ein formidabler Begleiter zu frischem Brot, wir waren begeistert von diesem wirklich unkomplizierten Rezept und die Honig-Senf-Sauce dazu der Hit fanden unsere Brunch-Gäste!

Zutaten:

200 g frische Forellenfilets (ohne Haut)

Salz, Pfeffer

100 ml trockener Weißwein

100 ml Fischfond (aus dem Glas)

4 EL trockener Wermut (z. B. Noilly Prat)

1 Selleriestange

4 Stängel Petersilie

4 Stängel Dill

2 Zweige (Zitronen-) Thymian

1 Bio-Zitrone

1 geräuchertes Forellenfilet (ohne Haut, ca. 120 g)

1 TL Kapern

100 g weiche Butter

Zubereitung:

Die Forellenfilets kalt abspülen, trocken tupfen, eventuell Gräten entfernen. Den Fisch leicht salzen und pfeffern. Wein, Fond und 2 EL Wermut in einen Topf geben. Sellerie waschen, putzen, die Stange in grobe Stücke schneiden und samt Grün dazugeben. Kräuter waschen und ebenfalls dazugeben, dabei je 2 Stängel Petersilie und Dill beiseitelegen. Zitrone heiß waschen, ein Stück Schale dünn abschneiden und ebenfalls in den Topf geben.

Die Flüssigkeit langsam zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren. Den Garsud leicht mit Salz und Pfeffer würzen, 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Dann den Fisch hineinlegen und 5 Minuten darin gar ziehen lassen. Vom Herd nehmen und zum Abkühlen beiseitestellen.

Inzwischen das geräucherte Forellenfilet mit einer Gabel fein zerkleinern. Kapern abtropfen lassen und klein hacken. Butter und 2 EL Noilly Prat in einer Rührschüssel mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Beiseitegelegte Petersilie und Dill fein hacken. Die abgekühlten Forellenfilets aus dem Garsud heben und mit einer Gabel zerkleinern.

Räucherforelle, die zerkleinerten Filets und Kapern gründlich unterrühren, dann die Rillettes mit Salz und Pfeffer würzen. In ein Schraubglas füllen und vor dem Servieren mindestens 2 Stunden durchkühlen lassen.

Honig Senf-Sauce mit Chili

Zutaten:

4 EL Dijon-Senf

3 EL flüssiger Akazien- oder Blütenhonig

3 EL Weißweinessig

2 EL frisch gepresster Orangensaft

1 Spritzer Chilisoße (z. B. Sriracha)

Salz, Pfeffer

3 Stängel Dill

Zubereitung:

Den Senf mit Honig, Essig und Orangensaft gleichmäßig verrühren und mit Chilisoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Dill waschen, trocken schütteln, die feinen Spitzen abzupfen und fein hacken. Kurz vor dem Anrichten unter die Honig-Senf-Soße rühren.