Coronation Chicken

© Martin Poole, 2018

Eigentlich gehört ein Sandwich mit Hühnchen-Salat absolut nicht zu meinen Favoriten. Hier habe ich gerne eine Ausnahme gemacht, denn die „krönenden“ Zutaten sind ein anständiges Curry-Pulver so wie ein fruchtiges Mango-Chutney, das in der Lage ist, es mit der mächtigen Mayonnaise aufzunehmen.

Quelle: Leah Hyslop: Made in London

Food-Fotos: Martin Poole

Südwest Verlag

Preis: 25,– €

Als Königin Elisabeth II. im Juni 1953 in der Westminster Abbey gekrönt wurde, bat man Rosemary Hume, die Gründerin der »Le Cordon Bleu«-Kochschule, darum, das Festbankett auszurichten. Ihr sahniges, mit Früchten gespicktes und zart gewürztes »Krönungshähnchen« erlangte sofort Kultstatus.

Mit der Zeit verkam das Coronation Chicken zum billigen Sandwichfüller mit grellgelber Farbe, den man für gewöhnlich in der Alles-muss-raus-Abteilung im Supermarkt findet. Macht man es jedoch selbst, ist es einer Königin wahrlich würdig. Ich serviere es gern als offenes Sandwich auf einer dicken Scheibe Brot und von Brunnenkresse gekrönt. Es schmeckt aber auch ausgezeichnet auf einem Salat.

Zutaten (für4 Portionen):

300 g Hähnchenfleisch von der Keule ohne Haut, ausgelöst

1 Lorbeerblatt

1 daumengroßes Stück Ingwer, geschält

½ TL schwarze Pfefferkörner

Salz

1 EL Butter

3 Frühlingszwiebeln, fein gehackt

½ grüne Chilischote, fein gehackt

2 TL mittelscharfes Currypulver

100 g Mayonnaise

100 g Naturjoghurt

1 EL Mangochutney

1 EL Tomatenmark

Saft von ½ Zitrone

1 Mango, in kleine Würfel geschnitten

30 g gehobelte Mandeln

1 kleine Handvoll Korianderblätter, fein gehackt

schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Brunnenkresse zum Garnieren (optional)

Zubereitung:

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze reduzieren, bis das Wasser nur noch leicht siedet. Hähnchenfleisch, Lorbeerblatt, Ingwer, Pfefferkörner und 1 Teelöffel Salz hineingeben. Zugedeckt 15 Minuten simmern lassen. Das Fleisch herausnehmen, etwas abkühlen lassen, in schmale Streifen schneiden und beiseitestellen.

Die Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zerlassen und Frühlingszwiebeln sowie Chili 2 bis 3 Minuten darin anbraten. Mit Currypulver bestäuben und 1 Minute weiterbraten. Anschließend die Mischung in eine große Schüssel füllen.

Mayonnaise, Joghurt, Mangochutney, Tomatenmark, Zitronensaft, Mangowürfel, Mandeln und Koriander ebenfalls in die Schüssel geben und verrühren. Die abgekühlten Hähnchenstreifen hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit Brunnenkresse garniert servieren.