Mariniertes Hähnchen madagassischer Art

© Dorling Kindersley Verlag, Fotos, Texte und Rezepte: Maria Schiffer

Dieses Gericht lebt – wie vieles – was unkompliziert auf den Tisch kommt, von der Qualität seiner Zutaten – bitte auch bei den Gewürzen nicht sparen oder gleich selber mahlen.

Dieses Mal bei uns ohne den „Street-Style“ mit selbstgemachter Kokosnussmilch, doch trotzdem mit Wonne verputzt.

Quelle: Maria Schiffer: Eating with Africa

Dorling Kindersley Verlag

Preis: 29,95  €

Dieses Gericht schmeckt super, wenn man Kokosmilch aus der Dose verwendet, und es ist dann richtig einfach. Viel spannender aber finde ich es, mit frischer Kokosmilch zu kochen, auch wenn es zeitaufwendiger ist. Versucht es einmal, die Anleitung findet ihr unten. Mein Tipp: Bereitet die Milch im Vorfeld zu.

Zutaten (für 4 – 6 Personen):

1 Hähnchen aus der Region

(etwa 1,2 kg)

Für die Marinade

3–4 Knoblauchzehen

2 TL Currypulver

2 TL Garam Masala

1 TL Kümmelsamen

½ TL schwarze Pfefferkörner

Salz

Für die Sauce

12 Tomaten

3 Karotten

5 kleine Zwiebeln

2 EL Öl

Salz

frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

70 g Tomatenmark

Für den Kokosreis

260 g Langkornreis

1 EL Öl (z. B. Rapsöl)

175 ml Kokosmilch (aus der Dose)

Salz

Zubereitung:

Das Hähnchen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Jolie hat das Fleisch dabei am Knochen gelassen. Ihr könnt es auch auslösen, solltet dann aber die Knochen mitkochen.

Für die Marinade die Knoblauchzehen schälen und mit den anderen Gewürzen im Mörser zu einer Paste zerstoßen. Gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen und das Fleisch mindestens 30 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit für die Sauce die Tomaten waschen und in Würfel schneiden, erhitzen und das Hähnchenfleisch zwischendurch wenden. Minuten schmoren. Dann Minuten köcheln lassen. Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Das Tomatenmark dazugeben und das Fleisch und die Sauce weitere 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Kokosreis zubereiten. Dazu den Reis im Öl anbraten.

Die Kokosmilch mit 350 ml Wasser und etwas Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Reis hinzugeben, abgedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten garen, dabei nicht umrühren! Dann den Reis vom Herd nehmen und abgedeckt weitere 10 Minuten quellen lassen – das ist bei Kokosreis ganz wichtig. Den Kokosreis mit dem marinierten Hähnchen und der Sauce servieren.

Wie man Kokosmilch selbst herstellt?

Zuerst die Kokosnuss knacken. Dazu mit einem Korkenzieher Löcher in die Augen der Nuss bohren und das Wasser trinken. Dann die Kokosnuss in eine Plastiktüte legen, die Tüte verschließen und draußen in die Luft werfen, sodass sie mit Wucht auf den Asphalt fällt – dann ist die Nuss zerbrochen. Nun die Schale entfernen. Zum Raspeln des Fruchtfleischs setzt man sich in Madagaskar auf einen speziellen Hocker mit einer scharfen Klinge vorn in der Mitte, in Europa nehmen wir lieber eine Reibe oder einen Hochleistungsmixer. Das geraspelte Fruchtfleisch (etwa 250 g) mindestens 30 Minuten in 600 ml warmem Wasser einweichen. Dann etwa 10 Minuten mit den Händen kneten, um alle Milch herauszupressen. Nun die Kokosraspel durch ein Küchentuch abseihen, das Tuch dabei kräftig auswringen. Jetzt habt ihr etwa 500 ml frische Kokosmilch. Sie ist dünner als Kokosmilch aus der Dose. Wenn ihr mit frischer Kokosmilch kocht, müsst ihr sie daher nicht verdünnen.