Apfel-Zupfbrot

© Ulrike Köb

Wer noch nach einer Idee für den Sonntags-Brunch sucht, liegt mit diesem wunderbaren Apfel-Zupfbrot goldrichtig, es überzeugte bei uns mit angenehm dezenter Süße – Außerdem kann der Teig bereits am Vortag zubereitet werden, das Finish geht dann flott von der Hand. Bei mir hat es trotz Premiere bestens mit diesem Rezept geklappt!

Zutaten (für 10 Stücke):

Teig

300 g Mehl

½ TL Salz

100 ml Milch

1 TL Zucker

15 g frische Hefe

2 Bio-Eier

80 g kalte Butter, plus mehr für

die Form

Füllung

600 g Äpfel

3 EL Rohrzucker

1 TL Zimt

2 EL zerlassene Butter

grob gehackte Walnusskerne

zum Bestreuen

Utensilien

Küchenmaschine

Frischhaltefolie

Teigrolle

Küchenpinsel

Kastenform

Zubereitung:

Für den Teig: Mehl und Salz mischen. Milch lauwarm erwärmen. Die Hälfte mit Zucker und Hefe verrühren. Übrige Milch mit den Eiern vermengen. Eiermilch und Hefe zum Mehl gießen und in der Küchenmaschine 5 Minuten kneten. Die Butter würfeln und nach und nach zugeben. Weiterrühren, bis ein glatter, elastischer Teig entsteht. Diesen mit Frischhaltefolie zudecken und 1 Stunde gehen lassen. Danach nochmals durchkneten, zugedeckt in den Kühlschrank stellen und mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, ruhen lassen.

Eine Kastenform mit Butter fetten.

Für die Füllung: Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zucker und Zimt vermischen. Den Teig ca. 5 mm dick rechteckig ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen und mit Äpfeln belegen. Den Teig quer in 7 cm breite Streifen schneiden. Diese übereinanderlegen, dann in 4–5 cm breite Stücke schneiden. Diese mit der Schnittfläche nach oben in die Form schichten, mit gehackten Walnusskernen bestreuen und den Teig nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 190 °C vorheizen. Das Apfel-Zupfbrot 45 Minuten backen.

Zubereitungszeit: 90 Minuten (plus 3 ½ Stunden Ruhezeit)

Werbung

4 Gedanken zu “Apfel-Zupfbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..