Apfel-Chili-Salsa auf Camembert-Torte

© Ulrike Köb

Quelle: Barbara Haiden und Ulrike Köb: Apfelgarten

Süßes & Herzhaftes mit heimischen Sorten

Fotos: © Ulrike Köb

Ars Vivendi Verlag

Preis: 26,– €

Würziger Käse und süßsaurer Apfel geben einfach immer ein gutes Team ab. Diese Kombination aus Camembert, erfrischender Salsa, und dem saftigen Apfel-Pfeffer-Brot, das lecker mit Rumrosinen, Zimt, Nelken und Muskatnuss aromatisiert wurde, eignet sich nicht nur als Vorspeise, sondern macht genauso als finaler Gang am Ende eines Menüs eine sehr gute Figur!

Zutaten (für 4 Personen):

2 säuerliche Äpfel

2 kleine grüne Paprika

3 kleine grüne milde Chilischoten

2 Stängel frisches Basilikum

4 EL Zitronensaft

2 TL flüssiger Honig

Salz und Pfeffer aus der Mühle

200 g reifer Camembert

Apfel-Pfeffer-Brot zum

Servieren (Rezept S. 144)

Zubereitung:

Würziger Käse und süßsaurer Apfel geben einfach immer ein gutes Team ab. Diese Kombination von Camembert, erfrischender Salsa und Apfel-Pfeffer-Brot eignet sich nicht nur als Vorspeise, sondern auch als finaler Gang am Ende eines Menüs.

Äpfel und Paprika halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Chilis fein hacken. Basilikumblätter abzupfen und klein schneiden. Alle Zutaten mit Zitronensaft und Honig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Camembert auf einem Teller platzieren, in acht  Stücke schneiden und diese leicht auseinanderziehen,  sodass der Käse herausfließt. Die Salsa darübergeben  und geschnittenes Apfel-Pfeffer-Brot dazureichen.

Vegane Alternative: Ahornsirup statt Honig verwenden. Die Salsa schmeckt auch köstlich zu mild geräuchertem Tofu.

Zubereitungszeit: 15 Minuten