Limonadensirup

© Alan Benson/Knesebeck Verlag
© Alan Benson/Knesebeck Verlag

Quelle: Alex Elliott-Howery und James Grant: Cafe Cornersmith

Frische Saisonküche & köstliches Eingemachtes

Fotos: Alan Benson

Knesebeck Verlag

Preis: 29,95 €

Dies ist das vielfach erprobte Rezept, das die Cornersmith Sprösslinge und die Kinder der „Dulwich-Hill-Grundschule“ herstellen und verkaufen, um Geld für ihre Schülerinitiative „Die grünen Dully-Daumen“ und deren Schulgarten zu sammeln. Der Limonadenstand wird immer an den Marrickville-Tagen, bei der das ganze Viertel auf den Beinen ist, vor dem Café aufgebaut. Vorher verbringt Alex einen lustigen Tag an der Schule um ca. 100 Erstklässlern beizubringen, wie man aus den Zitronen im elterlichen Garten einen leckeren Limonadensirup herstellen kann. Tolle Kombi, die auch meinen kleinen Neffen sehr gut gefallen hat, beim nächsten Mal werde ich mir das Vergnügen nicht nehmen lassen, dass sie bei der Herstellung mitmischen dürfen!

 Zutaten (für  2 L):

800 g. extrafeiner Zucker

etwa 2 kg. Zitronen

Die Flaschen innen und außen gründlich mit Spülmittel abwaschen und mit klarem Wasser ausspülen.

Den Zucker in einem Topf mit 1 l Wasser übergießen und die Mischung bei niedriger Temperatur erhitzen (Kinder sollten sich von Erwachsenen helfen lassen!). Rühren bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat, dann die Mischung aufkochen und 3 Minuten kochen lassen. Die Herdplatte ausschalten und den Sirup abkühlen lassen.

Die Zitronen halbieren und in einen Krug auspressen – benötigt wird 1 l Zitronensaft. Sobald der Sirup abgekühlt ist, den Zitronensaft dazugeben und gründlich unterrühren. Den Limonadensirup mit Hilfe eines Trichters in die Flaschen füllen. Den Deckel zuschrauben und die Flaschen in den Kühlschrank stellen. Der Sirup hält sich dort etwa eine Woche.

Nun ist es ein echtes Kinderspiel, aus dem Sirup köstliche Limonade herzustellen. Nach Belieben Eiswürfel in ein großes Glas geben. 60 ml von dem Sirup dazu gießen und das Glas nach Belieben mit stillem oder sprudelndem Wasser auffüllen. Mit einem Scheibchen Zitrone oder ein paar Blättchen Minze garnieren.

Meine Variante: enthielt noch Zitronenschale, dazu Zitronen heiß abwaschen, die gelbe Schale von ca. 5 Zitronen sehr dünn abschneiden, ohne das Weiße mit abzuschneiden. Zitronenschalen mit 500 ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, anschließend wie beschrieben verfahren, allerdings die Flüssigkeitsmenge zum Auflösen des Zuckers auf 500 ml reduzieren. Die Haltbarkeit lässt sich auf 6 Monate erhöhen, wenn man zusammen mit dem Zitronensaft ca. 20 g. Zitronensäure dazugibt und verrührt, bis sich die Zitronensäure aufgelöst hat. Alternativ 15 Minuten bei 90 °C einkochen, damit dürfte sich die Haltbarkeit noch mal erhöhen, habe ich noch nicht ausprobiert, denke aber das der Sirup dann leicht bis zu einem Jahr haltbar ist. Grundsätzlich gilt, das die Zuckermenge erhöht werden sollte, wenn man den Sirup nicht gleich verbrauchen möchte, das Verhältnis sollte dann 2:1 oder 3:1 betragen, wobei mir 3:1 viel zu süß ist, da bevorzuge ich lieber Zitronensäure. Das angenehme am Cornersmith-Rezept ist eben, dass es sehr frisch und fruchtig schmeckt und eben nicht nur süß, was sicherlich auch durch den nicht mit erhitztem Zitronensaft entsteht.

Zubereitungszeit: 40 Minuten plus Zeit zum Abkühlen

Kochzeit: 10 Minuten

Für: 2 L

Advertisements